Amnesty International SRI LANKA

Impressum | Login

SRI LANKA

StartseiteAusstellung Walldorf

Sri Lanka © www.planiglobe.com

01.06.2017

Stadtbücherei Walldorf: "Karikaturen eines Verschwundenen" prangern Zustände auf Sri Lanka an

"Cave Art - Bilder eines Verschwundenen" werden in der Walldorfer Stadtbücherei zu sehen sein. Der vor sieben Jahren verschwundene Journalist Prageeth Eknaligoda prangert mit seinen Karikaturen Menschenrechtsverletzungen auf Sri Lanka an.

Die Ausstellung "Cave Art - Bilder eines Verschwunden" ist vom 17. Juli bis 4. August 2017 in der Stadtbbücherei Walldorf zu sehen

Die Ausstellung

Die Ausstellung "Cave Art - Bilder eines Verschwundenen" präsentiert Karikaturen und Zeichnungen von Prageeth Eknaligoda, die aus dem Buch "Cave Art of the 21st Century" entnommen wurde. Das Buch mit insgesamt 80 Karikaturen ihres Mannes hat Sandya nach seinem Verschwinden veröffentlicht. In den meist düsteren Zeichnungen prangert Prageeth Eknaligoda die politische Situation seines Landes, die Menschenrechtsverletzungen, die Anschläge auf die Medien, die Unterdrückung der Frauen, die Gleichschaltung der Bürger an - alles Anzeichen für ihn, dass das Land moralisch gesehen wieder auf der Stufe der Höhlenmenschen angelangt sei. Auf einem der Bilder sieht man eine riesige machtvolle Figur, vor der sich ein Füllfederhalter beugt. Der Tropfen, der aus der Feder herunterfällt, sieht nicht aus wie Tinte, sondern wie Blut. Seit 2005 wurden mehr als 30 Journalisten in Sri Lanka getötet, 20 mussten fliehen. Aus den Bildern der Ausstellung wird klar, dass sich der Journalist Prageeth Eknaligoda mit Mut und Konsequenz für die Meinungsfreiheit eingesetzt hat.

Auch sieben Jahre nach dem Verschwinden von Prageeth ist sein Schicksal noch nicht geklärt. Die Hoffnung nach der Wahl des neuen Präsidenten Sirisena auf mehr Rechtstaatlichkeit und Menschenrechte haben sich mittlerweile erheblich abgeschwächt. Daher ist es wichtig auf sein Schicksal aufmerksam zu machen.